Die Bedeutung von Kollagen in unserem Körper

Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on Twitter

Kollagen ist ein Eiweiß mit einem speziellem Aufbau, großem Vorkommen im Reich der Lebewesen und von großer Bedeutung für seinen Träger. Es kommt nicht in Pflanzen vor.

Wie wird Kollagen gebildet

Die Struktur bestimmt die Funktion und diese Struktur zu kennen hat für unser Leben eine praktische Bedeutung. Kollagen ist, wie alle Eiweiße, aus Aminosäuren zusammengesetzt.  In der Natur kommen viel mehr Aminosäurearten vor, als die Aminosäuren in Eiweißen. Einige sind unabkömmlich, andere kann unser Körper selbst bilden, andere sind bedingt abkömmlich. Beim Aufbau der Eiweiße sind 20 beteiligt.  Beim Kollagen ist das Vorkommen und die Anordnung der Aminosäuren spezifisch. Dies bedingt dann die weitere, höhere Struktur.

natürliches Kollagen

natürliches Kollagen

Das Vorkommen an sich und die Anordnung der Aminosäuren in der Grundkette ist die sogenannte Primärsturktur. Drei so gebildete, linksgedrehte Ketten (Sekundärstruktur) verbinden sich  zu einer Struktur, der Triple-Helix Formel (rechtsgedreht, Tertiärstruktur). Die auf diese Weise entstandene höhere Struktur ist kein Zufall. Sie ist durch das Vorkommen und die Anordnung der Aminosäuren und deren Verbindungen untereinander vorbestimmt. Die Triple-Helix Strukturen legen sich übereinander. Dies geschieht um ein Viertel der Kettenlänge versetzt (dies erklärt die unter dem Mikroskop sichtbaren Streifen) und so bilden sich Schritt für Schritt Mikrofaser, Faser und Faserbündel (Quartiärstruktur). Aber nicht immer. Einige bleiben in der tropokolagen Struktur, andere auf dem Level feiner Fasern (z.B. Kollagen Typ II). Zwischen den einzelnen Fasern sind starke Bindungen. Schon fertiges Kollagen ist nicht wasserlöslich. Kollagen ist widerstandsfähig, dennoch haben wir das Kollagen nicht für immer. Es wird im Körper ständig erneuert. Altes zerfällt und wird durch Neues ersetzt. Ab einem bestimmten Alter (ca. 25 Jahre) verlangsamt sich die Erneuerung, das alte Kollagen wird nicht mehr ausreichend ersetzt. Dies macht sich  an unsere Haut in Form von Falten, trockener Haut, hängender Haut, Verlust der Hautstraffheit, aber auch in Form dünnerer und ausfallender Haare, Krampfadern, Gelenkschmerzen, verschlechterte Heilungsprozesse, Probleme mit blutendem Zahnfleisch und weiteren Anzeichen bemerkbar.

Was können wir selbst tun

Zum Glück gibt es Möglichkeiten mit denen man den Zustand seines Kollagens verbessern kann. Einige ergeben sich aus seinem Aufbau, andere aus dem Wissen was eigentlich Kollagen zerstört. Wenn wir uns umschauen, können wir sehen, das einige Mitmenschen um einige Jahre (auch Dekaden) jünger aussehen als sie sind, aber auch einige deutlich älter. Umso mehr Sachen wir dahingehend in unserem Leben richtig machen, um so bessere Ergebnisse erzielen wir. Meist reicht eine kleinere Änderung nicht aus. So können wir selbst auch natürliches Kollagen zuführen…

Hier den ganzen Artikel lesen >>

Social tagging: > > > >